Erholung und Entspannung inmitten einer wundervollen Berg- und Seelandschaft. Das traditionelle Bergdorf Lungern liegt auf 750 m ü.M., direkt am kristallklaren und smaragdgrünen Bergsee. In der einzigartigen Natur- und Bergwelt findest du alles, was du für einen unvergesslichen schönen und erholsamen Urlaub benötigst.
Lungerersee AG, Bürglenstrasse 14, 6078 Bürglen OW 041 678 01 01  oder 079 454 01 01
Rund ums Fischen Webcam Über uns Vorschriften und Gesetze Küche und Logis
Das Fischerparadies der Schweiz liegt in Lungern
Das Fischerparadies Lungern bietet Angelspass im Sommer und im Winter.
Wir sind täglich für Sie da, von 07.00 - 12.00 und von 13.00 bis 17.30 Uhr!
Laden
Seit dem 13. Mai 2014 bedienen wir dich im neuen Ladenlokal. Auf unserer 100 m2 Ladenfläche können wir dir alles bieten, was du für das Fischen im Lungerersee benötigst..
Schöne Fänge Hast du im 2015 einen kapitalen Fisch aus dem Lungerersee gezogen? Gerne würden wir diesen auf der Homepage vom Fischerparadies Lungern veröffentlichen. Schöne Fänge hier
Rund um den See sind 6 Grillstellen eingerichtet. Für die zahlreichen Fischer, Wanderer, Biker, Feriengäste, welche Erholung suchen, laden die Grillstellen zum Verweilen ein. Die Wege zu den Grillstellen sind gut erschlossen und kinderwagentauglich. Mehr
Wir vermieten auch Boote. Bei uns kannst du Boote mieten. Neun Stück stehen zur Verfügung. Du benötigst dazu keine Schiffsprüfung. Eine Reservation ist dringend erforderlich. Mehr
Fürs Fischen am, resp. auf dem Lungereresee benötigst du ein Patent. Dieses Patent kannst du per Internet, in unserer Betriebszentrale oder in einer unserer Aussenstellen kaufen. Mehr
Wir führen folgende Kurse durch: Kurs für Anfänger Kurs für Frauen Kurs für Senioren Guiding für Vereine und Firmen Schlepp oder Spinnfischguiding Mehr
© Lungerersee AG
Eine Auswahl der schönsten Bilder vom Lungerersee Hier
Fisch des Jahres 2015 Atlantischer Lachs Der Atlantische Lachs (Salmo salar) gehört zur Gattung der Lachse und lebt größtenteils im Atlantischen Ozean. Im Spätherbst ziehen die Lachse jedoch weit die Flüsse Europas und Nordamerikas hinauf, um an den Oberläufen zu laichen. Die Fische können bis zu 1,5 Meter lang werden und benötigen zum Laichen Kiesgründe. Am Ende dieser „Laichwanderungen“ legen die Weibchen ihre Eier ab, und die Männchen befruchten diese. Da die Wanderung und der Laichakt für die Tiere sehr anstrengend ist und sie zudem häufig auf dem Weg keine Nahrung aufnehmen, stirbt der größte Teil der Lachse an Erschöpfung oder dadurch begünstigten Krankheiten, bevor er das offene Meer wieder erreicht
Foto: Wikipedia